Vernetzung

Initiative lesbischer und schwuler Eltern
Initiative lesbischer und schwuler Eltern

besteht aus vielen regionalen Gruppen in ganz Baden-Württemberg. In Stuttgart gibt es aktuell drei ILSE-Gruppen, eine überregionale Gruppe ILSE Süd und die Gruppe UnterSCHLuPF für Regenbogenfamilien mit Pflegekindern. Dort können sich (werdende) Eltern treffen und austauschen, sei es über die Realisierung des Kinderwunsches, die rechtliche Anerkennung als Eltern, das alltägliche Coming-out als Regenbogenfamilie aber auch Themen wie das Leben mit Kindern, Kita, Schulanfang/-wechsel oder Pubertät. Ziel ist es, dass sich Familien vernetzen, Freundschaften entstehen und miteinander eine schöne Zeit verbringen.
Bei Interesse meldet euch unter ilse.stuttgart@lsvd.de.

Baby ILSE
für Eltern mit Kindern von 0-2 Jahren

Uns gibt es seit März 2020 und aufgrund Corona „treffen“ wir uns aktuell online und sporadisch, alle 4-8 Wochen, im Sommer auch mal draußen. Im Kontakt sind wir über eine WhatsApp – Gruppe. Perspektivisch, so war es ursprünglich geplant, wollen wir uns jeden 3. Sonntag im Monat, zum Brunch im Haus der Familie in Bad Cannstatt treffen.

Kleine ILSE
für Eltern mit Kindern von 1-6 Jahren

Wir treffen uns regelmäßig einmal im Monat an einem Sonntagnachmittag im Haus der Familie, Bad Cannstatt oder im Sommer auch draußen im Park. Bei Kaffee und Kuchen kommen wir zu verschiedenen Themen ins Gespräch, unsere Kinder schließen Freundschaften und sehen, dass es viele andere Kinder mit zwei Mamas oder zwei Papas oder oder gibt! Je nach Interesse planen wir weitere gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge.

Große ILSE
für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren

Wir planen regelmäßige gemeinsame Aktivitäten im 1-2-Monatsrhythmus. Ziel ist es, für Eltern mit größeren Kindern ein Angebot zu schaffen. Vergangene Aktivitäten waren z.B. Schlittschuhlaufen im Eisstadion, Klettern im Klettergarten in Laichingen, ein Besuch im Freibad, ein Ausflug in den Barfußpark in Dornstetten und zum Fossilienklopfplatz nach Holzmaden.

B.I.G Regenbogenfamilien – Fachkräfte

B.I.G RBF, kurz für Bundesinteressensgemeinschaft Regenbogenfamilien – Fachkräfte, wurde 2018 im Rahmen eines bundesweiten Austauschs in München gegründet. Seitdem melden sie sich mit Stellungsnahmen und Kommentaren in der politischen und juristischen Debatte rund um das Thema Regenbogenfamilie zu Wort. Darüber hinaus liegt der Fokus von B.I.G in der Vernetzung und den Fachaustausch von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden in ganz Deutschland und Österreich. Ganz nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stärker!“ freuen wir uns, seit November 2020 ein Teil von B.I.G. sein zu dürfen.
Für weitere Informationen big-regenbogenfamilien.de

Landesnetzwerk LSBTTIQ

Der LSVD Baden-Württemberg e.V. ist Mitglied im Landesnetzwerk LSBTTI Baden – Württemberg, das Netzwerk von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transsexuellen, transgender, intersexuellen und queeren Menschen in Baden – Württemberg.
Ziel ist die Zusammenarbeit der verschiedenen LSBTTIQ – Mitgliedsgruppen auf Landesebene zu fördern und gemeinsam Positionen zu zentralen Themen zu erarbeiten und diese gegenüber landespolitischen Entscheidungstragenden zu vertreten.
Für weitere Informationen www.netzwerk-lsbttiq.net

Themengruppe Beratung

Im Rahmen des Landesnetzwerks LSBTTIQ haben sich Mitgliedsorganisationen, die Beratung oder Selbsthilfe anbieten, zu einer Themengruppe zusammengeschlossen und auch BerTA ist seit Februar 2021 ein Teil davon.
Zusammen wird das Projekt „Stärkung landesweiter Beratung von LSBTTIQ – Menschen“ umgesetzt. Das Projekt wird im Rahmen des Aktionsplans „Akzeptanz und gleiche Rechte“ durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden – Württemberg gefördert.
Für weitere Informationen www.beratung-lsbttiq.net/beratung

Hannchen-Mehrzweck-Stiftung für queere Bewegungen

Im Jahr 2021 wurde BerTA von der Hannchen – Mehrzweck – Stiftung mit 2000 Euro gefördert. Von der Förderung werden wir unsere Kinderecke erweitern und noch einiges für unser Büro anschaffen.
Die Hannchen-Mehrzweck-Stiftung (hms) ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Berlin. Sie wurde 1991 von Prof. Dr. Andreas Meyer-Hanno ins Leben gerufen. Sie ist die größte deutsche Stiftung die verschiedene queere Projekte von gemeinnützigen Vereinen fördert. Ihr Ziel ist es, damit das Selbstbewusstsein, die Emanzipation, die Identität und die Handlungsspielräume von Lesben, Schwulen, trans* und inter* sowie queeren Personen in der Gesellschaft zu stärken und zu unterstützt. Für mehr Infos schaut doch gerne mal auf www.hms-stiftung.de

Cookie Einstellungen

Selbstverständlich respektieren wir Ihre Privatsphäre. Darum überlassen wir Ihnen die Entscheidung, welche Cookies Sie zulassen. Ausgenommen davon sind lediglich technisch notwendige Cookies. Diese werden automatisch gesetzt, damit die Website funktioniert. Ihre Einstellungen können Sie natürlich jederzeit in unserer > Datenschutzerklärung ändern. Außerdem finden Sie dort sämtliche Details und Hinweisen zum Datenschutz.

Hier können Sie Ihre Einstellungen ändern

Wenn Sie Google Fonts blockieren werden die Schriften nicht richtig dargestellt.
Weitere Informationen zu Google Fonts finden Sie in unserer > Datenschutzerklärung
und in der Datenschutzerklärung von Google

Google Fonts ein/aus schalten
Google Maps ein/aus schalten
Eingebundene Videos ein/aus schalten
Diese Website verwendet Cookies. In den Einstellungen können Sie mehr dazu erfahren.