Über uns

Beraterin (sie/ihr)

Rebecca Rottler

Vor BerTA war ich als sozialpädagogische Familienhelferin tätig und habe mit Menschen mit Behinderung gearbeitet. Ich habe Freizeiten und Gruppenangebote begleitet und war im ambulant betreuten Wohnen beschäftigt. Während meines Studiums der Internationalen Sozialen Arbeit gehörte ich einer Gruppe für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt an. So habe ich festgestellt, wie wichtig mir das Engagement für die LSBTTIQ Community ist

Berater (Er/Ihm)

Mathias Bolter

Ich bin Diplom-Sozialpädagoge (FH) und Kunsttherapeut und lebe mit meinem Mann und unserer Tochter in einer binationalen Regenbogenfamilie. Auch beruflich kenne ich die LSBTTIQ*-Community seit Jahren – durch meine Arbeit beim Gesundheitsamt auch aus dem Blickwinkel der sexuellen Gesundheit. Vielleicht kennt mich die Eine oder der Andere ja auch von unseren Auftritten als Stelzenläufer? Der CSD ist Pflichttermin und ein Highlight im Jahr.

Verwaltung (sie/ihr)

Anja Herre

Ich organisiere und verwalte, jongliere Zahlen und die vielen kleinen Dinge, die in unserem Beratungsbüro so anfallen. In meinem Alltag außerhalb von BerTA habe ich mit Buchstaben und Texten und Pilatesmatten zu tun. Und ich finde, Geschichten zu begleiten, das Wesentliche zu sagen und Leute zu bewegen, passt hervorragend zu meinem Job hier im Regenbogentreffpunkt.

Projektleitung (sie/ihr)

Katharina Binder

Ich bin Diplom-Sozialarbeiterin (FH) und Gestalttherapeutin (FGI). Seit 2014 gehöre ich zum Landesvorstand des LSVD Baden-Württemberg e.V. Für Regenbogenfamilien engagiere ich mich seit vielen Jahren ehrenamtlich. So habe ich die ILSE-Gruppe UnterSCHLuPF und mehrere Regenbogenfamilientage im Stuttgarter Rathaus (in Kooperation mit der Stabstelle für individuelle Chancengleichheit von Männern und Frauen) organisiert. Gemeinsam mit Julia Hirschmüller bin ich Mitgründerin von BerTA für Regenbogenfamilien.

Projektleitung (sie/ihr)

Julia Hirschmüller

Ich bin Diplom-Sozialpädagogin und Psychodrama-Therapeutin und lebe mit meiner Frau und meiner Tochter in Stuttgart. Seit vielen Jahren engagiere ich mich im LSVD für die Rechte von Regenbogenfamilien. Ich habe mehrere Familienseminare, eine Regenbogenfamilienfreizeit und Regenbogenfamilientage im Stuttgarter Rathaus (in Kooperation mit der Stabstelle für individuelle Chancengleichheit von Männern und Frauen) organisiert. Gemeinsam mit Katharina Binder bin ich Mitbegründerin von BerTA für Regenbogenfamilien.

Ist ein Ort für homo- und bisexuelle, trans* inter* und queere (werdende) Eltern. Bei uns treffen sich Regenbogenfamilien, tauschen sich aus und lassen sich beraten. Kinder und Jugendliche aus Regenbogenfamilien haben bei uns ebenso ihren Platz wie Großeltern und andere Angehörige.

BerTA trägt dazu bei, dass Familienvielfalt in Stuttgart sichtbarer wird.
Regenbogenfamilien werden oft nicht wahrgenommen. Dabei leben sie nicht anders als andere Familien. Die Kinder gehen zur Kita, lernen in der Schule oder spielen bei Kinderfesten. Empowerment von Regenbogenfamilien ist unser Anliege.

BerTA bietet auch Informationen und Schulungen an. Nicht nur für Fachkräfte und Multiplikator*innen, sondern für alle. Wir machen auf bunte Familienkonstellationen aufmerksam und vermitteln Wissen über die Bedürfnisse von Regenbogenfamilien. Damit setzen wir ein Zeichen für Diversität und Inklusion, für Akzeptanz und gegenseitigen Respekt.

Unsere Zielgruppen auf einen Blick
  • Regenbogenfamilien und solche, die es werden wollen
  • Kinder und Jugendliche aus Regenbogenfamilien
  • Angehörige wie zum Beispiel Großeltern
  • Fachkräfte und Multiplikator*innen
  • Jede*r mit Interesse oder Fragen am Thema
Cookie Einstellungen

Selbstverständlich respektieren wir Ihre Privatsphäre. Darum überlassen wir Ihnen die Entscheidung, welche Cookies Sie zulassen. Ausgenommen davon sind lediglich technisch notwendige Cookies. Diese werden automatisch gesetzt, damit die Website funktioniert. Ihre Einstellungen können Sie natürlich jederzeit in unserer > Datenschutzerklärung ändern. Außerdem finden Sie dort sämtliche Details und Hinweisen zum Datenschutz.

Hier können Sie Ihre Einstellungen ändern

Wenn Sie Google Fonts blockieren werden die Schriften nicht richtig dargestellt.
Weitere Informationen zu Google Fonts finden Sie in unserer > Datenschutzerklärung
und in der Datenschutzerklärung von Google

Google Fonts ein/aus schalten
Google Maps ein/aus schalten
Eingebundene Videos ein/aus schalten
Diese Website verwendet Cookies. In den Einstellungen können Sie mehr dazu erfahren.